0

TP-Link M7310 4G LTE mobiler WLAN-Router

UPDATE 19.05.2017!
Den mobilen WLAN-Hotspot TP-Link M7310 gibt es jetzt ca. 10,- Euro günstiger bei Amazon.de. Sichert euch jetzt für nur 97,99 Euro den WLAN-Router.
Hier geht´s zu Amazon!

Der M7310 ist der neuste kompakte WLAN-Router von TP-Link. Einen ausführlichen Test des mobilen Hotspots und Erfahrungsbericht mit Angabe wo man ihn günstig kaufen kann, gibt es hier.

TP-Link M7310 mobiler WLAN-Hotspot Auto LKW Wohnmobil

Der TP-Link M7310 ist ein mobiler 4G WLAN-Router, der über einen eingebauten, wiederaufladbaren Akku verfügt. In unserem Test schauen wir uns die Bedienung, den Empfang und Alltagstauglichkeit des mobilen WLAN-Routers an.

Einrichtung TP-Link M7310

Um eine Daten-SIM-Karte einlegen zu können, muss man die Außenschale vom TP-Link und den austauschbaren Akku entfernen. Zusätzlich zu der Halterung für die SIM-Karte befindet sich unter dem Akku eine Halterung für eine Micro-SD-Speicherkarte. Die Außenschale lässt sich einfach entfernen, man benötigt kein „Werkzeug“ dafür. Im Lieferumfang ist ein SIM-Kartenadapter enthalten, falls man eine kleine Nano-Simkarte hat.
Um den WLAN-Router zu starten hält man den rechten Button für ca. 3 Sekunden gedrückt. Es dauert ca. 25 weitere Sekunden und der TP-Link M7310 ist betriebsbereit.
Der TP-Link M7310 hat mittig ein 1,44 Zoll großes Display. Auf dem Display werden die Signalstärke, der Akkustand, das Netz und die Internetverbindung, das verbrauchte Datenvolumen und die Surfgeschwindigkeit angezeigt. Über die zwei Tasten links und rechts neben dem Display kommt man in das Menu, mit dem man den WLAN-Router bedienen und einrichten kann. Die Bedienung ist recht einfach und man braucht das mitgelieferte Handbuch fast gar nicht.
Mit dem linken Button springt man von Menupunkt zu Menupunkt, mit dem Klick auf den rechten Button gelangt man in das Untermenu.




Um sich mit dem TP-Link M7310 zu verbinden, muss man das vorgegebene WLAN-Passwort in sein Gerät eingeben. Im Menu findet man unter dem Punkt Device Info das WLAN-Passwort oder auf der Innenseite der Außenschale. Sobald man das Passwort in seinem Handy, Tablet oder PC eingegeben hat, verbindet sich der WLAN-Router.
Eigentlich kann man den WLAN-Router in den Grundeinstellungen lassen und sofort problemlos lossurfen.
TP-Link M7310 mobiler WLAN-Hotspot
Wer das Gerät nicht immer über die beiden Tasten bedienen möchte, der kann sich auch die kostenlose App tiMiFi von TP-Link auf seinem Smartphone oder Tablet installieren. Man kann alle Einstellungen von der App aus vornehmen. Die Oberfläche ist sehr übersichtlich und einfach aufgebaut. Auf der Startseite erhält man die wichtigsten Informationen auf einen Blick.
TP-Link M7310 tpMiFi App
Mit der App hat man auch Zugriff auf die Speicherkarte. In unserem Test haben wir eine 32 GB große Micro-SD-Speicherkarte eingelegt. Um auf die Speicherkarte zugreifen zu können, muss man zunächst das Standard-Passwort admin eingeben. Danach wird man aufgefordert das Passwort zu ändern. Dann kann man von seinem Smartphone, PC oder Tablet Fotos, Videos oder Dokumente auf der Speicherkarte speichern und abrufen. In unserem Test hat das sehr gut funktioniert.

Surfen mit dem TP-link M7310

Im Download erreicht der M7310 dank 4G / LTE Mobilfunkstandard bis zu 150 MBit/s und bis zu 50 MBit/s im Upload. Dass hängt natürlich vom Provider, der LTE Verfügbarkeit und Netzstärke ab. Bei unserem Test wurden mit unserem Datentarif (max. 50 Mbit/s) im LTE-Netz von o2 Werte von 10 Mbit/s bis ca. 23 MBit/s erreicht, was völlig ok ist zum Surfen oder Streamen von Videos oder Musik.
Zeitgleich können bis zu 11 Nutzer / Geräte im Internet surfen (10 über WLAN, 1 über USB). Die Anzahl der verbundenen Geräte, wie Smartphone, Tablet oder PC, werden auf dem Display angezeigt.
Verbindungsabbrüche gab es während der ganzen Testphase nicht, selbst wenn man sich 8-9 m im Raum vom WLAN-Router entfernt hat.



TP-Link M7310 Test im Auto

Beim Test im Auto konnten wir den TP-Link M7310 gut in der Mittelkonsole verstauen. Mit dem mitgelieferten USB-Kabel hat man die Möglichkeit auch während der Fahrt den WLAN-Router zu laden.
TP-Link-M7310 WLAN im Auto
Mit seinen 2.000 mAh konnten wir bei unserem Test ca. 10 Stunden unterwegs surfen, bevor das Gerät wieder an die Steckdose musste. Da der Akku austauschbar ist, kann man sich einen Ersatzakku besorgen und ihn nach Bedarf wechseln.
Während der Autofahrt konnten wir von 8 Mbit/s bis ca. 27 MBit/s im Download erreicht. Natürlich hängt dem Empfang und die WLAN-Leistung im Auto vom Netzbetreiber ab und in welcher Region man sich aufhält.

Fazit zum TP-Link M7310

Der mobile WLAN-Hotspot ist vielseitig einsetzbar. Nicht nur im Auto, Wohnmobil oder LKW. Auch Zuhause, unterwegs im Zug oder im Büro kann der WLAN-Router eingesetzt werden.
Der TP-Link M7310 ist ein sehr guter mobiler WLAN-Router. Er ist kompakt, leicht und er konnte mit seinem Akku und seiner WLAN-Leistung in unserem Test überzeugen. Für den Preis von ca. 110,- Euro gehört er zwar nicht zu den günstigsten mobilen WLAN-Router, er ist aber definitiv einer der besten.


Von uns gibt es 5 von 5 Sterne für den TP-Link M7310 WLAN-Router.
  • unterstützt den Mobilfunkstandard 4G/LTE mit bis zu 150 Mbit/s im Download und 50 Mbit/s im Upload
  • zeitgleiches Surfen für bis zu 11 Nutzer/Geräte (10 über WLAN, 1 über USB)
  • wiederaufladbarer 2.000 mAh-Akku liefert Energie für bis zu 10 Stunden netzunabhängigen Betrieb
  • Micro-SD-Kartenslot für bis zu 32GB zusätzlichen Speicherplatz
  • einfaches Management mit der tpMiFi-App
Den TP-Link M7310 gibt es bei Amazon.de für 97,85Euro.





Sucht ihr noch den passenden Datentarif? Günstige Surfpakete findet ihr bei 1&1, Discosurf, LIDL Connect, FYVE, Telekom, Vodafone oder o2.
Oder ihr schaut auf unsere Seite nach günstige Datentarifen!

Hier geht´s zu Amazon!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*